DJK- SC Kirchham

Was war 2014

=============================================

Kirchhamer Nikolausmarkt 2014

Auch wir waren wieder beim Kirchhamer Nikolausmarkt dabei.
Mit Gulaschsuppe, Zwetschgenbavesen, Glühwein, Glühmost und Kinderpunsch verwöhnten wir alle unsere Gäste zu deren vollster Zufriedenheit.

Unsere Verkaufshütte
________________________________________________________________

Sportlerehrung 2014

Bei der Sportlerehrung durch den Landrat des Landkreises Passau, Franz Meyer, wurde unsere U14 für ihre Leistung in den vergangenen Wettbewerben ausgezeichnet.
Im Sommer 2014 wurden sie Bayerischer Vize-Meister.
Schützen waren – und damit ausgezeichnet wurden:
Rudolf Schmidt, Sara Schmidt, Maximilian Bauer und Felix Klingseisen
________________________________________________________________

Vereinsmeisterschaft 2014

Am Samstag, 04. Oktober um 17:30 Uhr fand unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft statt. War es der Termin (Samstag?) oder gab es sonst. Gründe, egal, leider waren nur 13 Teilnehmer anwesend. Trotzdem hat es allen viel Spaß gemacht, in 4 Dreiermannschaften um den Titel zu kämpfen. An drei Terminen vorher konnten sich Einzelschützen in ihrer Kunst beweisen. Auch hier war die Beteiligung nicht berauschend.

Die Endergebnisse findet ihr hier:

________________________________________________________________

Ü70-Turnier am 19.09.2014

Mit sechs Mannschaften veranstalteten die Dienstagsschützen beim Stockclub Kirchham am 19.09.2014 ihr diesjähriges Brotzeitturnier für „Über-70-jährige Stockschützen“.
Großen Ehrgeiz zeigten die Schützen. Ging es doch darum zu beweisen, dass man auch in doch schon recht fortgeschrittenem Alter noch zu sportlichen Höchstleistungen fähig ist. Sich im sportlichen Wettkampf zu messen, dabei den Spaß aber in den Vordergrund zu stellen, war das Motto der Veranstaltung.
Jede Mannschaft bestand aus vier Schützen, wobei mindestens zwei davon über 70 Jahre alt sein mussten. Ergänzt werden konnten die Mannschaften mit Schützen im Alter von 65 bis 69.
Geschossen wurde in einer Hin- und einer Rückrunde. Dazwischen gab es eine Pause, um die Kräfte wieder neu sammeln zu können.
Nach der Hinrunde lagen 3 Mannschaften mit jeweils 8:2 Punkten gleichauf. (Hartkirchen, Dienstagsschützen I und Dienstagsschützen II). So musste die Rückrunde entscheiden.
Gesamtsieger wurde Hartkirchen mit 16:4 Punkten
Schützen: Hans Baumgartner, Josef Egginger, Hermann Kaser und Ernst Strunz (Durchschnittsalter 74 Jahre).
Den 2. Platz sicherte sich die Mannschaft I der Dienstagsschützen mit 14:6 Punkten
Schützen: Johann Berger, Rüdiger Brandt, Adi Heidenberger und Niki Ruttinger (Durchschnittsalter 73 Jahre).
Den 3. Platz erreichte die Mannschaft II der Dienstagsschützen mit 12:8 Punkten
Schützen: Horst Alferi, Johann Milcher, Günter Scholtz und Helmut Winkler)
(Durchschnittsalter 70 Jahre).
Vierter wurde Pocking mit 11:9 Punkten
Schützen: Adolf Berger, Franz Fischer, Hans Haller und Josef Heigl
(Durchschnittsalter 71 Jahre).
Fünfter wurde Karpfham
Schützen: Walter Fraundorfer, Herbert Goder, Hermann Moser und Hans Szimonovich
(Durchschnittsalter 71 Jahre).
Sechster wurde Ruhstorf
Schützen: Rudolf Bachl, Helmut Giosele, Alfred Probsteder und Wenzl Georg
(Durchschnittsalter 71 Jahre).
In der Siegermannschaft schoss auch der älteste Teilnehmer Hans Baumgartner, der auch mit seinen 81 Jahren den anderen in nichts nachstand.
Als Lohn für all die Mühe gab es aus den Händen des Vorsitzenden des Stockclubs Kirchham, Walter Bauer, eine kräftige Brotzeit und jeweils ein kleines Fasserl Bier.
Nach dem gemütlichen gemeinsamen Abend verabredete man sich für das nächste Turnier im Herbst 2015.

________________________________________________________________

20. Juni 2014 - Sonnwendfeier

Zum zweiten Mal haben der Kirchhamer Stockclub und der Spielmannszug von Kirchham das traditionelle Sonnwendfeuer gemeinsam ausgerichtet. Das Feuer wurde wieder bei der Stockhalle an dem Idyllischen Badeweiher an der Hofer Straße entzündet und Groß und Klein waren begeistert dabei.

Zwar etwas entfernt vom Dorf, jedoch in idealer Umgebung und mit der Möglichkeit, bei Schlechtwetter in die Halle auszuweichen, richteten beide Vereine in einer geradezu vorbildlichen Zusammenarbeit das Fest aus.

Die Vereinsvorsitzenden der Stockschützen und des Spielmannszuges, Walter Bauer und Gerhard Penninger freuten sich über die große Anzahl von Einheimischen und Gästen sowie über die Anwesenheit von Bürgermeister Anton Freudenstein und vielen Gemeinderäten. Für die musikalische Unterhaltung sorgte eine kleine Besetzung des Spielmannszuges unter Leitung von Martin Seidl. Mit Grillspezialitäten, sowie Kaffee und Kuchen, wurde für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Ein großes Erlebnis war den Kindern des Ortes vorbehalten. Sie durften zusammen mit dem Spielmannszug auf den Veranstaltungsplatz einziehen und nach einer musikalischen Einlage das Sonnwendfeuer mit Fackeln entzünden.

Der große Erfolg ist Ansporn für die Stockschützen und den Spielmannszug auch in Zukunft das Sonnwendfeuer der Gemeinde Kirchham bei der Stockhalle in Hof auszurichten und damit einen Beitrag zur Brauchtumspflege des Ortes zu leisten.
…………………………………………………………………….Beitrag und Fotos: Graf
_______________________________________________________________

..

..

Aufmarsch zur Entzündung des Feuers

..

Das Feuer brennt!
_______________________________________________________________

________________________________________________________________

40 Jahre Stockclub Kirchham

Zur Festveranstaltung 40 Jahre Stockclub Kirchham geht es —> HIER
________________________________________________________________

Wir gedenken unserer Verstorbenen

Im Rahmen eines Gottesdienstes gedachten wir am 17.05.2014 unserer verstorbenen Mitglieder und Dienstagsschützen. Pfarrer Pröll zelebrierte die Messe und fand gute Worte des Gedenkens. Altlandrat Dorfner entzündete dabei die von ihm gestiftete Gedenkkerze

_______________________________________________________________

Intern. Stockturnier am 28./29.03.2014

Den Auftakt zu den Feierlichkeiten bildete ein Internationales Pokalturnier, das in der Kirchhamer Stockhalle ausgetragen wurde. Drei der 14 teilnehmenden Mannschaften kamen aus Österreich und 11 Mannschaften aus Bayern. Geschossen wurde in zwei Gruppen zu je 7 Mannschaften.
Sieger in der Gruppe I wurden die Schützen des Österreichischen Partnervereins Union Raika Mehrnbach mit 16:8 Punkten
vor dem SV Pocking (15:9 Punkte) und dem EC Passau-Neustift (14:10 Punkte). Weitere Teilnehmer in der Gruppe waren der ASC Griesbach, Union Schardenberg, FC Fürstenzell und der ESC Egglfing.

Die Gruppe II wurde durch die Mannschaft des EC Irging-Simbach dominiert. Sie errang den Gruppensieg klar mit 20:4 Punkten vor dem ESC Knadlarn (16:8 Punkte) und der SU Guschl St. Willibald (16:8 Punkte). In dieser Gruppe waren noch der DJK SV Hartkirchen, der SV Schalding-Heining, der EC Otterskirchen und der SC Passau-Ries am Start.

————————————————————————————————————————————-

Fenster putzen

Damit unsere Halle zu den Feierlichkeiten “40 Jahr SC Kirchham” blitzt und blinkt trafen wir uns am 16.05.2014 und haben den ganzen Nachmittag (Anni und Walter schon vom Vormittag an) gewerkelt.
Mitgeholfen haben – unter der Leitung von Walter Bauer -:
Bauhuber Hans, Tobias Daffner, Graf Ludwig, Küpper Karl Heinz, AnneMarie Prinz, Georg Striebel, Günter Scholtz, Georg Weber, Helmut Winkler
Herzlichen Dank an alle Helfer !
________________________________________________________________

Hobbyturnier am 22.03.2014

Am diesjährigen Hobbyturnier nahmen sechs Mannschaften teil.
Die Rangliste:
1. Stoagrub’n Schützen Ruderting … 20:0 Pkt
2. Innthallöwen … 12:8 Pkt
3. Schützenverein Hader … 11:9 Pkt
Auf den weiteren Plätzen folgten – Schmidt Team – Siemens Team – KSRK Hader

Die Siegermannschaft
________________________________________________________________

Dorfmeisterschaft 2014

Die Dorfmeisterschaft 2014 wurde wieder an zwei Tagen, dem 14. und dem 21.03.2014, ausgetragen.

Das erste Turnier (14.03.2014) gewannen überlegen die Radfahrfreunde
mit Schaller Heinz, Weigelhofer Josef, Kotlik Roland, Bauhuber Hans

Das zweite Turnier (21.03.2014) ging an die Dienstagsschützen.
mit Milcher Hans, Santoro Pascal, Scholtz Günter, Heidenberger Adi

Im abschließenden Endschießen zwischen den beiden Tagessiegern wurde der Dorfmeister ermittelt.

Dorfmeister 2014 wurde nach spannendem Kampf

—— Die Radfahrfreunde —-

Die Dorfmeister 2014 – die Radfahrfreunde
Schaller Heinz, Weigelhofer Josef, Kotlik Roland, Bauhuber Hans, Spatenleiter Loscher Gustav

________________________________________________________________

Jahreshauptversammlung am 10.01.2014

Die Stockschützen des DJK SC Kirchham haben bei ihrer Jahreshauptversammlung einen Generationenwechsel im Vorstand eingeläutet. Fünf der 10 Mitglieder entstammen nun aus der in den letzten Jahren sehr erfolgreichen Jugend. Damit zahlt sich die hervorragende Jugendarbeit des Vereins, die besonders durch den ehemaligen Jugendwart Georg Angerer geleistet wurde, an besonders wichtiger Stelle aus.

In seinem Rechenschaftsbericht verwies der alte und neue erste Vorstand, Walter Bauer, auf eine Reihe herausragender Aktivitäten und die großen sportlichen Erfolge im abgelaufenen Jahr. Unter Anwesenheit des 1. Bürgermeisters von Kirchham, Anton Freudenstein, sowie der Ehrenmitglieder Helmut Winkler, Sebastian Straßer und Georg Angerer hob Bauer besonders den 4. Platz der 1. Mannschaft in der Bayernliga Nord und den ebenfalls 4. Platz der Schülermannschaft U14 bei der Bayerischen Meisterschaft und den Sieg beim Ländervergleich hervor. Er bedankte sich bei den vielen Sponsoren, die den Verein mit Geld- und Sachleistungen unterstützt haben und nannte hier insbesondere die Gemeinde Kirchham und den Haslinger Hof. Aus den zahlreichen Vereinsveranstaltungen hob Bauer besonders das in 2013 erstmals durch den Verein in Zusammenarbeit mit dem Spielmannszug an der Stockhalle entzündete Sonnwendfeuer hervor, das großen Anklang bei der Kirchhamer Bevölkerung und den „Kur-„Gästen fand. Für die weiteren Erfolge des Vereins und die vergangenen sowie die zukünftigen Veranstaltungen verwies er auf die Internet-Seite des Vereins, die unter www.djk-sc-kirchham.com eingesehen werden kann. Er erwähnte dabei, dass die bisherige Informationsschrift – Der Kirchhamer „Stockschütz“ – sein Erscheinen einstellen wird und lenkte das Interesse auf die Vereinsinformationen, die künftig umfassend im Internet abgegriffen werden können.

Den Verein zeichnet eine gute finanzielle Situation aus. An maßgeblicher Stelle als Kassenwart und Schriftführer stand hier in den vergangenen 12 Jahren Thomas Wagner. Der Vorstand als Ganzes bedauert seine berufsbedingte Niederlegung des Amtes, das er immer in einwandfreier Art und Weise ausgeführt hat. Dies haben die Kassenprüfer auch in diesem Jahr erneut mit Anerkennung festgestellt. Der 1. Vorstand überreichte ihm als Dank und Anerkennung einen Ehrenkrug des Vereins.

Die Mehrheit der derzeit 124 Vereinsmitglieder sind seit vielen Jahren aktiv oder als Gönner beim Verein. So wurden für ihre 10-jährige Vereinsmitgliedschaft Gramüller Franz, Hanusch Alexander, Heider Christoph, Hofbauer Michael, Küpper Karl-Heinz, Preis Andreas, Preis Ludwig, Weber Georg und Wimmer Wolfgang jun. mit einer Urkunde bedacht. Für die 30-jährige Treue zum Verein dankte der 1. Vorstand dem Mitglied Georg Leitner.

Der Seniorenwart, Georg Striebel, erwähnte in seinem Bericht die vielfältigen Aktivitäten der Alten Herren. Er verwies auf die zunehmende Beliebtheit des Seniorenschießens am Dienstagnachmittag und bekräftigte die Worte des 1. Vorstands, der sich bei Hans Bauhuber, sowie Irene Wettinger, Auguste Bauhuber und Gisela Brandt bedankte, die mit selbstgebackenen Kuchen für das leibliche Wohl der Seniorensportler sorgen. Die Pflege des Heimes durch seine Frau Margit und der Außenanlagen durch Günter Scholtz bedachte Walter Bauer mit besonderem Dank.

In seinem Grußwort dankte der 1. Bürgermeister Anton Freudenstein dem Verein für seine vorbildliche Arbeit und merkte an, dass die großen sportlichen Erfolge der Stockschützen den Namen Kirchhams weit über die Ortsgrenzen hinaus, bis auf die europäische Ebene, bekannt gemacht hätten. Er bedankte sich auch für die Initiative des Vereinsvorstandes bei der Vorbereitung und Durchführung des Sonnwendfeuers, das er sich auch im neuen Jahr als eines der Aushängeschilder Kirchhams wünsche.

Unter der Leitung des 1. Bürgermeisters fand, nach der Entlastung des alten Vorstandes, die Wahl des neuen Vorstandes statt. Einstimmig bestätigt wurden dabei der 1. Vorstand Walter Bauer, der 2. Vorstand Tobias Daffner, der in Personalunion auch den Posten des Kassiers übernahm, der Seniorenwart Georg Striebel sowie die Beisitzer Ludwig Graf, Hermann Steinberg und Wolfgang Wimmer. Neu in den Vorstand gewählt wurden der Schriftführer Georg Weber, der Sportwart Martin Angerer, der Jugendleiter Alexander Hanusch sowie als Beisitzer Karl-Heinz Küpper. Als Kassenprüfer wurden Rüdiger Brandt und Helmut Winkler bestätigt. Anton Freudenstein freute sich sehr darüber, dass die Jugend mit geballter Kraft in die Geschicke des Vereins eingreift und wünschte allen ein gutes Gelingen.

In seinem Schlusswort blickte der alte und neue 1. Vorstand Walter Bauer auf das Wochenende 25./26. Januar, an dem die 1. Mannschaft um die Platzierungen in der Oberliga und die 2. Mannschaft um die in der Bezirksoberliga antreten werden. Die Hobbyturniere, die 2013 erstmals als Ortsmeisterschaft ausgetragen wurden, werden auch am 14. und 21 März 2014 wieder den Ortsmeister suchen. Hierzu erwarte er von den örtlichen Vereinen und sonst. Vereinigungen eine zahlreiche Beteiligung. Das offene Hobbyturnier ist auf den 22.03.2014 datiert Besonders aber blickte er auf den 23.05.2014, an dem der Verein sein 40-jähriges Bestehen in einem Festakt in der Stockhalle feiern wird. Das zugehörige Jubiläumsturnier findet am 29.03.2014 statt. Zum Jubiläum wird derzeit eine umfangreiche Festschrift erarbeitet, für deren Erstellung er gerne jede Unterstützung durch Bild- oder Textbeiträge dankend entgegen nimmt.

Der neue Vorstand, wie er am 10.01.14 gewählt wurde.
Nicht auf dem Bild: Ludwig Graf und Wolfgang Wimmer